games we play
bestes Kartenspiel 1991-99

à la carte Kartenspielpreis

Š la carte Kartenspielpreis bestes Kartenspiel 2000

VERLIEHEN VON DER ZEITSCHRIFT FAIRPLAY

1. OHNE FURCHT UND ADEL (Bruno Faidutti/Hans im Glück)
2. Zoff im Zoo (Doris Matthäus/Frank Nestel/Doris & Frank)
3. Formel Fun (Terry Goodchild/Franjos)
4. Volltreffer (Günter Burkhardt/Berliner Spielkarten)
5. Spacebeans (Uwe Rosenberg/Amigo)
6. Port Royal (Klaus Palesch/Queen)
7. Alles für die Katz (David Parlett /Amigo)
8. König der Elfen (Alan R. Moon/Amigo)
und Schweinsgalopp (Heinz Meister/Abacus)
10. Sabuca (Frederick A. Herschler/Abacus)

Der à la carte Kartenspielpreis wird jährlich aufgrund einer ExpertInnenbefragung von der Fachzeitschrift Fairplay vergeben. Auch games we play gibt im Rahmen dieser Befragung von etwa 30 SpielekritikerInnen und JournalistInnen sein Votum ab.

FAIRPLAY

[ bestes Kartenspiel 1999 ]