games we play

à la carte Kartenspielpreis

Š la carte Kartenspielpreis bestes Kartenspiel 2003

VERLIEHEN VON DER ZEITSCHRIFT FAIRPLAY

1. COLORETTO (Michael Schacht/Abacus)
2. Edel, Stein & Reich (Reinhard Staupe/Alea Ravensburger)
3. Europa-Tour (Alan R. Moon/Aaron Weissblum/Schmidt)
4. Canal Grande (Alan R. Moon/Aaron Weissblum/Adlung)
5. Dr. Jekyll & Mr. Hyde (Wolfgang Werner/Bambus)
6. Guillotine (Peter Petersen/Amigo)
7. Ballon Cup (Stephen Glenn/Kosmos)
8. Mogul (Michael Schacht/Timbuktu)
9. Fette Autos (Heinrich Glumpler/Erlkönig)
10. Der Herr der Ringe – Das Duell (Peter Neugebauer/Kosmos)

Der à la carte Kartenspielpreis wird jährlich aufgrund einer ExpertInnenbefragung von der Fachzeitschrift Fairplay vergeben. Auch games we play gibt im Rahmen dieser Befragung von mehr als 30 SpielekritikerInnen und JournalistInnen sein Votum ab.

FAIRPLAY