games we play

bestes Kartenspiel 1991–2010

 la carte Kartenspielpreisà la carte
Kartenspielpreis

bestes Kartenspiel 2011

VERLIEHEN VON DER ZEITSCHRIFT FAIRPLAY

1. 7 WONDERS (Antoine Bauza/Repos)
2. Stich-Meister (Friedemann Friese/Amigo)
3. 1655 – Habemus Papam (Christoph Bauer/DDD)
4. Thunderstone (Mike Elliott/Pegasus)
5. Die Säulen der Erde – Das Kartenspiel (Michael Rieneck/Kosmos)
6. Haggis (Sean Ross/Bambus/Indie)
7. Biblios (Steve Finn/Iello)
8. Sobek (Bruno Cathala/GameWorks)
9. Gold (Michael Schacht/Abacus)
10. Die Siedler von Catan – Das schnelle Kartenspiel (Klaus Teuber/Kosmos)

Der à la carte Kartenspielpreis wird jährlich aufgrund einer ExpertInnenbefragung von der Fachzeitschrift Fairplay vergeben. Auch games we play gibt im Rahmen dieser Befragung von zirka 35 SpielekritikerInnen und JournalistInnen sein Votum ab.

FAIRPLAY