games we play

Expedition

schön: 5 PunkteAbenteurer, Entdecker, Myhten

von Wolfgang Kramer

Amigo

ca. 20 €

2 bis 6 SpielerInnen

Schwierigkeiteinfach (ab ca. 10 Jahre)

überarbeitete Neuauflage 2017

» AUSGABE RAVENSBURGER 2005

Auswahlliste Spiel des Jahres 1997

8. Platz Deutscher Spiele Preis 1997

1985 ist dieses Spiel erstmals als Abenteuer Tierwelt bei Ravensburger erschienen. In einer zehn Jahre später erschienenen Neuauflage bei Queen Games ging es nicht mehr in die Tierwelt, sondern um Forschungsexpeditionen an rätselhafte und geheimnisvolle Plätze überall in der Welt. Als das Spiel damals auf den Essener Spieltagen vorgestellt wurde, hieß es – durchaus treffend – Terra X. Ungefragt fühlte sich aber das ZDF: Seine gleichnamige Fernsehserie Terra X berichtet genau von solchen rätselhaften Plätzen in der Welt. Das ZDF untersagte die Nutzung des Namens ihrer Dokumentarreihe, und so musste Terra X auf der Spiel ’96 mit abermals neuem Namen erneut vorgestellt werden. Das hatte sich gelohnt: Expedition wurde in die Auswahlliste Spiel des Jahres aufgenommen. 2005 ging das Spiel wieder zurück zum Ravensburger Spieleverlag. Der Name lautete nun National Geographic Expedition. Nun ist Expedition ins Amigo-Programm genommen worden.

Der Spielablauf ist so interessant wie spannend. Gespielt wird auf einer Weltkarte, auf der die auf den Spielkarten vorgegebenen Reiseziele eingezeichnet sind. Jeder Spieler hat einige Spielkarten auf der Hand, und andere Karten liegen als öffentliche Expeditionsaufträge für alle sichtbar auf dem Tisch. Jetzt starten drei Expeditionen. Diese Expeditionen werden als farbige Pfeile zwischen die Stationspunkte auf der Weltkarte gelegt.

Wer an der Reihe ist, kann beliebig eine der drei Expeditionsrouten weiterführen. Wenn dabei ein öffentliches Ziel erreicht wird, bkommt der momentan aktive Spieler die betreffende Spielkarte und damit einen Siegpunkt. Wenn eine Expedition einen Ort erreicht, der dem einer Handkarte entspricht, dann ist es egal, wer den Expeditionspfeil gelegt hat: Wer die Spielkarte auf der Hand hat, kann sie nun als Pluspunkt ablegen.

Taktisches Geschick ist von Nöten, wenn man schneller sein möchte, als die Mitspieler. Wenn ein Pfeil eine blauer Markierung erreicht, darf direkt noch ein Pfeil gelegt werden. Rote Markierungen bringen ein Reiseticket und damit eine weitere Beschleunigung. Expedition ist ein empfehlenswertes Brettspiel, das immer noch zeitgemäß erscheint.

© · games we play – niederrhein magazin 1997–2016