games we play

Feiner Sand

5 von 6 PunktenEin Fabelspiel

von Friedemann Friese

2F (Redaktion: Henning Kröpke, Vertrieb: Spiel direkt)

Illustration: Harald Lieske

ca. 28 €

2 bis 4 SpielerInnen

Schwierigkeit einfach (ab ca. 10 Jahre)

Jahrgang 2019

Feiner Sand bezeichnet sich als Deckabbauspiel. Wer seinen Kartenstapel abgebaut hat und seine Karten nahezu komplett hat ablegen können, gewinnt das Spiel.

Links liegt der Nachziehstapel, rechts der Ablagestapel. Wenn mein Deck erschöpft ist, mische ich meine abgelegten Karten und kann dann wieder nachziehen. Ich beginne mit Aktion „grün“: Zwei Karten auf die Hand nehmen. Ich ende mit Aktion „lila“: Handkartenlimit (drei Karten) prüfen. Dazwischen darf ich entweder zwei weitere Karten auf die Hand nehmen („blau“), oder ich baue einmal („rot“), was letztlich die entscheidende Aktion ist. Den Wert der zu bauenden Karte bezahle ich damit, dass ich beliebige Handkarten, die je eine Münze wert sind, auf den Ablagestapel lege. Und die gebaute Karte kommt in meine Auslage. Außerdem darf ich meinem linken Nachbarn eine Karte schenken. Bescherung ist jedoch nur dann, wenn alle Mitspieler etwas bekommen. Wenn das nicht der Fall ist, stapeln sich die geschenkten Karten und werden in den Folgerunden aufgenommen. Pro Runde aber nur exakt eine pro Spieler.

Feiner Sand verläuft in einem recht rhythmischen Stakkato. Rundenbeginn: Wir legen unseren Holzchip in die Tischmitte. Wenn ich fertig bin, nehme ich den Chip zurück. Sobald das alle getan haben, ertönt die Aufforderung, weiter zu machen. Wir spielen zeitgleich nebeneinander her. Das geht flott und ist ein spannender Wettstreit.

Feiner Sand erscheint in einer recht großen Schachtel, denn es ist ein so genanntes Fabelspiel ist, das in einer Reihe mit Fabelsaft erscheint. Vorsortierte Kartendecks sollen für einen erleichterten Einstieg sorgen, und mit vielen Erweiterungskarten kann man eine Fabelkampagne spielen. Das gelingt aber nur bedingt. Beim Einstieg erweist sich das Fabelkonzept als Klotz am Bein – wenn man angesichts einfacher Regeln auch eine kurze und knackig Anleitung schreiben könnte, ist das der bessere Weg. Und der Kampagnenmodus? Er wäre vielleicht sinnvoll, wenn man mehrere Partien unmittelbar hintereinander spielt. Aber so viel Sog löst das Spiel dann doch nicht aus. Feiner Sand ist ein gutes und originelles Kartenspiel, das man nicht mit fabelhaften Ideen überfrachten sollte.

Eine ausführliche Besprechung von Feiner Sand finden Sie im Magazin spielbox 1/2019.


games we play Spielebesprechungen seit 1991.
Keine Spieletests, sondern kritische Rezensionen aktueller Brettspiele, Kartenspiele und Gesellschaftsspiele.