games we play

Minecraft
Builders & Biomes

5 von 6 PunktenA Minecraft Board Game

von Ulrich Blum

Ravensburger (Redaktion: Daniel Greiner)

Illustration: Martin Wörister u.a.

ca. 40 €

2 bis 4 SpielerInnen

Schwierigkeit einfach (ab ca. 10 Jahre)

Jahrgang 2020

Brettspielpodcast | Minecraft »

64 ziemlich große Holzwürfel werden in eine Pappform geworfen, die Form wird weggenommen, und es entsteht ein großer Holzstapel. Von diesem nimmt man im Laufe des Spiels nach und nach immer mehr Würfel weg, die unterschiedliche Rohstoffe darstellen. Genommen werden darf, was von oben plus von weiteren zwei Seiten freigelegt ist. Wenn eine Etage komplett abgeräumt ist, gibt es eine Wertung. Während die hölzernen Ressourcen unstrittig ein Highlight des Spiels sind, spaltet die an den Videospielhit angelegte grobpixelige Grafik die Spielerschaft. Eine opulente Illustration hätte durchaus gut zum Spiel gepasst.

Die Regeln sind recht einfach. Man läuft ein oder zwei Schritte und deckt alle angrenzenden Karten auf. Oder man kauft eine bereits aufgedeckte Karte – der Ressourcenbedarf steht drauf – und legt sie auf sein persönliches Tableau. Hier gilt es, große angrenzende Flächen zu schaffen, die bei den Zwischenwertungen für Punkte sorgen. Da bei jeder der drei Wertungen ein anderes Kartenmarkmal verlangt ist, kann und sollte man hier taktisch klug vorgehen. Kontrastierend dazu der Zufallsfaktor beim Umgang mit dem Nicht-Flächenkarten: Das sind die Monster. Und die werden nicht gekauft, sondern besiegt, mit Glück und guten Waffen.

Minecraft bietet ein beindruckend ausgewogenes Spektrum an Anforderungen. Genau so etwas habe ich schon länger vermisst: Ein Brettspiel, das ein wirkliches Brettspiel ist, mit einfachen Regeln, das aus der Neuheitenmasse qualitativ herausragt. Allerdings hat es kein wirkliches Spielbrett – aber es hätte eines verdient. Man muss es sich hinzudenken. Die Karten werden einfach so auf den Tisch gelegt – auf Abstand – und dazwischen bewegen sich die Figuren. Das ist funktional völlig ausreichend. Ein richtiges Brett wäre hingegen mehr etwas fürs Auge.

© · games we play 2020


games we play Spielebesprechungen seit 1991.
Keine Spieletests, sondern kritische Rezensionen aktueller Brettspiele, Kartenspiele und Gesellschaftsspiele.