games we play

Pictures

5 von 6games we play Tip: Das TOPspielvon Daniela Stöhr und Christian Stöhr

PD Verlag (Redaktion: Claudia Barmbold, Frank Lamprecht, Philippe Schmit)

Illustration: Dominik Mayer

ca. 40 €

3 bis 5 SpielerInnen

Schwierigkeit sehr einfach (ab ca. 8 Jahre)

Nominiert für das Spiel des Jahres 2020

16 Bilder liegen auf dem Tisch. Eines dieser Fotos – die Koordinate wird zugelost – muss der Spieler mit recht ungewöhnlichen Hilfsmitteln erklären. Mal stehen Bauklötze zur Verfügung, mal Steine und Holzstöckchen, mal widerspenstige Schnüre. Etwas weniger einfallsreich sind die Illustrationen auf Spielkarten, während die Aufgabe, aus kleinen Würfeln ein Bild zu schaffen, das aus nur dreimal drei farbigen Pixeln besteht, raffiniert ist. Fünf Runden werden gespielt, so dass jede Spielerin und jeder Spieler mit allen fünf Materialien zu arbeiten hat.

Naturgemäß gefällt einem nicht jedes Foto gleich gut, leider kann es vorkommen, dass sich eine Aufgabe wiederholt, und die Hilfsmittel sind unterschiedlich beliebt: Aber das verstehe ich eher als Herausforderung denn als wirklichen Mangel. Der Gesamteindruck entscheidet, und der ist großartig. Bei einem Spiel, das von der Kreativität und dem Einfallsreichtum der Menschen abhängt, die mit am Tisch sitzen, entpuppen sich Regeldetails eh schnell als nachrangig. Deshalb ist es erfreulich, dass die Punktewertung denkbar simpel ist: je ein Punkt fürs richtige Raten und Erratenwerden.

Ob in kleiner oder großer Runde mit bis zu fünf Personen – Pictures funktioniert in unterschiedlichen Zusammensetzungen. Denn alle Spielenden sind immer gleichzeitig beschäftigt, und zwar mit Erklären und Raten. Selbstverständlich starten wir jeweils mit dem Erklären und versuchen, das Bild möglichst gut mit Stein, Schnur, Holz nachzustellen. Sobald jemand fertig ist, kann er beginnen, sich die Tipps der Gegner anzuschauen. Seine Vermutung, welches der 16 Fotos gemeint ist, schreibt er auf seinen Zettel. Sobald das alle Spielerinnen und Spieler erledigt haben, wird aufgelöst. Wo durchweg richtig geraten wird, gibt es keinen Diskussionsbedarf. Turbulent wird es, wenn nur ein Mitspielender oder gar niemand den Tipp richtig interpretiert hat. Pictures ist ein lebendiges Erlebnis, kurzweilig und flott durchgespielt.

© · games we play 2020


games we play Spielebesprechungen seit 1991.
Keine Spieletests, sondern kritische Rezensionen aktueller Brettspiele, Kartenspiele und Gesellschaftsspiele.