games we play

Zatre

schön: 5 Punkte Denksport, der Spaß macht

von Manfred Schüling

Amigo

ca. 20 €

bis 6 SpielerInnen

Schwierigkeit einfach (ab ca. 10 Jahre)

Neuauflage 2005 / 2012

Auswahlliste Spiel des Jahres 1993

Zatre –  Zahlen und Treppen – erinnert an Domino. Auf den Spielsteinen prangt jedoch nur ein Würfelsymbol. Die Spielsteine werden auf dem Spielbrett aneinandergelegt. Ziel ist es, Reihen zu legen, die in der Addition maximal 12 Würfelpunkte ergeben. Wer 10, 11 oder 12 Punkte in eine Reihe gelegt hat, darf sich Punkte auf seinem Spielbogen gutschreiben. Wer auf dem Bogen eine Zeile mit einer 10er-, 11er- und 12er-Reihe voll hat, bekommt einen Bonus, wer zudem auf dem Spielbrett ein Doppeltreppchenfeld belegt hat, darf verdoppeln.

Die Qualität von Zatre wird am deutlichsten, wenn das Spiel zu zweit gespielt wird. Dann kann es mit den besten abstrakten Zwei-Personen-Spielen konkurrieren.

60 Spielzüge sind notwendig, um alle Steine aus dem Stoffbeutel zu ziehen und auf dem Spielfeld zu plazieren. Die auf der Schachtel angegebene Spielzeit von 40 Minuten wird schon bei einer Minute Bedenkzeit pro Zug weit überschritten. Für ein abstraktes Spiel ist dies zu lang. Um das Spiel zu beschleunigen, sollte ein Stein – ohne auf die MitspielerIn/nen zu warten – sofort nach dem eigenen Zug nachgezogen werden.

Auch kann die Spielzeit durch eine Reduzierung der Steinanzahl oder eine Schlusszeile auf dem Spielbogen verkürzt werden. Leider gibt die Spielanleitung keinen derartigen Hinweis – dies ist der einzige Mangel dieses Spiels.

[ brettspielwelt.de: Zatre online spielen ]

© games we play - niederrhein magazin 1993–2012 - Autor: Harald Schrapers