games we play

Get on Board

4 von 6 New York & London

von Saashi

Iello (Redaktion: Xavier Taverne, Lizenz: Saashi & Saashi, Vertrieb: Hutter Trade)

Illustration: Monsieur Z

ca. 26 €

2 bis 5 SpielerInnen

Schwierigkeiteinfach (ab ca. 10 Jahre)

Jahrgang 2023

Ich kann mit meinem Bus Touristen aufnehmen und sie zu einem Wahrzeichen bringen – dann klingelt die Kasse mit den Siegpunkteinnahmen. Geschäftsleute müssen zum Bürogebäude. Studierende wollen möglichst viele Unis am Wegesrand meiner Fahrstrecke sehen, sind aber geduldiger, die Seniorinnen sowieso.

Fahrgäste und erreichte Ziele hakt jede Spielerin für sich auf ihrem Zettel ab. Bei typischen Flip-and-Write-Spielen fühlt sich das meistens sehr solitär an. Get on Board ist untypisch, denn im Zentrum befindet sich zusätzlich ein Spielbrett, auf dem wir gemeinsam unsere Fahrwege mit Holzstäbchen abmarkieren. Aufträge, für die ich bestimmte Ziele anfahren soll, können für Extrapunkte sorgen und bedeuten, dass wir uns für jede Partie eine Strategie zurechtlegen könnten, die aber selten aufgeht. Wohler fühlt man sich, wenn man taktisch reagiert oder sich auf sein Glück verlässt. Für diese Art des lockeren Spiels ist allerdings die Zahl der Regel- und Wertungsdetails ziemlich hoch.


Eine Besprechung von Get on Board befindet sich im Magazin spielbox 5/2022.



games we play Spielebesprechungen seit 1991.
Keine Spieletests, sondern kritische Rezensionen aktueller Brettspiele, Kartenspiele und Gesellschaftsspiele.