games we play

Give me five

5 von 6 Punkten1 Hinweis, 5 Sekunden: Meint ihr das gleiche Wort?

von Jacques Bariot und Dominique Della Scaffa

Cocktail Games (Vertrieb: Asmodee, Redaktion: Sophia Kißler, Franziska Wolf)

Illustration: Stivo

ca. 12 €

4 bis 9 SpielerInnen (besser: 4, 6 oder 8)

Schwierigkeit einfach (ab ca. 10 Jahre)

Jahrgang 2022

„5, 4, 3, 2, 1, Gauland!“, rufen meine Mitspielerin und ich im Chor. Gesucht war eine Antwort auf die Aussage „Ich möchte auf keinen Fall, dass diese Person neben mir wohnt“, die von der Themenkarte vorgelesen wurde. Da die Buchstabenkarte „G“ aufgedeckt war, mussten sich alle Mitspielenden ein Wort ausdenken, das mit „G“ anfängt. Wir spielen in Zwei-Personen-Teams und müssen unserer Teampartnerin dieses Stichwort geben, damit sie errät, was ich mir gedacht habe. Wer das Stichwort gibt und wer rät, ist egal. Nur schnell muss man sein, schneller als die Gegnerinnen und Gegner.

Das Stichwort soll Boateng sein, von dem der AfD-Politiker Gauland einst behauptete, neben dem wolle niemand wohnen. Aber wer will schon neben jemanden wohnen, der mit rassistischen Äußerungen auffällt? Also klatsche ich mit der Hand auf die „Check“-Karte, damit mir niemand den „Gauland“ wegnimmt. Doch Stopp! Draufhauen allein reicht nicht. Ich muss nämlich zeitgleich „Boateng“ sagen, was schwieriger ist, als es sich anhört. Erst klatschen und anschließend das Stichwort sagen – das ist verboten, ganz egal wie kurz die Bedenksekunde ist. Und sofort muss ich mit 5 beginnend den Countdown runterzählen, während meine Partnerin fieberhaft nachdenkt, was ich meine. Denn auf null muss zeitgleich das Lösungswort kommen.

Das ist eine anstrengende Koordinationsleistung, die sehr großen Spaß macht. Hier können sogar zufällig als Paar zusammengeloste Spieler zu unerwarteten Höchstleistungen auflaufen, während erfahrene Spieleroutiniers bei all den Anforderungen nur knapp an einer Überforderung vorbeischliddern. Perfekt spielbar ist es mit vier, sechs oder acht Leuten am Tisch. Für die anderen Konstellationen gibt es Sonderregeln, die mich nicht so ganz überzeugen. Give me five ist ein klasse Spiel, das mir mit in einer Schachtel aus Pappe – statt Plastik und Blech – noch besser gefallen würde.

© · games we play 2021


games we play Spielebesprechungen seit 1991.
Keine Spieletests, sondern kritische Rezensionen aktueller Brettspiele, Kartenspiele und Gesellschaftsspiele.